2019-07

Newsletter im Internet-Browser öffnen

September 2019

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

der Newsletter von ver.di Hamburg erscheint, nach längerer Pause, jetzt in neuem Format.

Du erhältst ihn, weil du den Newsletter in der Vergangenheit abonniert hast. Wenn du ihn abbestellen möchtest, kannst du das ganz einfach hier tun:

Newsletter abbestellen

Wir verwenden die E-Mail-Adresse, mit der du den Newsletter bestellt hast, ausschließlich hierfür. Bitte beachte die Hinweise zum Datenschutz am Ende des Newsletters.

Mit den ver.di-Hamburg News wollen wir dich auf dem Laufenden halten über interessante Aktivitäten und Tarifrunden, Veranstaltungen und wichtige gewerkschaftliche Themen.

Tarifrunden

Bäderland: Niedrige Löhne und Personalmangel gehen Hand in Hand

Hohe Streikbereitschaft am Beckenrand

Das ist Editor. Hier kann ich unformatiert schreiben.

Die Tarifkommission Banken hat gestern dem Ergebnis der Verhandlungen zugestimmt. Jetzt entscheiden die Mitglieder. Im Kern erfüllt das Ergebnis wesentliche ver.di-Forderungen.

Mehr Informationen findest du in unserer Pressemeldung:

 

 

Haustarif für COMPUTER BILD vereinbart!

Mit langem Atem zum Erfolg 

In einer einjährigen Tarifauseinandersetzung haben die Beschäftigten nicht lockergelassen. Nun ist die Computer Bild das erste von vielen Tochterunternehmen der Axel Springer SE mit Tarifvertrag.

Martin Dieckmann, ver.di Fachbereichsleiter, erklärt: »Dieser Erfolg beruht vor allem auf zweierlei: Etwa Dreiviertel aller Beschäftigten sind mittlerweile gewerkschaftlich organisiert – und sie haben sich auf beeindruckende Weise für ihre Forderungen eingesetzt.«

Mehr Infos hier und

hier

 

Thema

Neuer Kindergeldzuschlag:
Mehr Geld für Familien

Zum 1. Juli hat der Gesetzgeber den Kinderzuschlag (KiZ) stark verbessert – und er gilt jetzt auch für Alleinerziehende. Bis zu 185 Euro pro Kind und Monat zusätzlich zum Kindergeld sind möglich. Der DGB beantwortet die häufigsten Fragen und erklärt, wie Du den Zuschlag beantragen kannst.

 

Thema

Was tun, wenn es am Arbeitsplatz zu warm wird?

Mittlerweile hat sich herumgesprochen: Hitzefrei am Arbeitsplatz gibt es nicht. Die bestehende Gesetzeslage gibt zudem wenig Konkretes her, wenn es um Pflichten des Arbeitgebers geht, gegen Hitze am Arbeitsplatz vorzugehen. Umso wichtiger wird es, dass Betriebs- und Personalräte tätig werden. Eine kurze Übersicht über die Rechtslage:

 

Thema

Gutes Wohnen für alle

Immer mehr Menschen in Deutschland und Europa haben ein Problem, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Lange Pendelstrecken verlängern den Arbeitstag, Mietsteigerungen fressen die erkämpften Lohnerhöhungen oft wieder auf.

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist deshalb auch für Gewerkschaften ein Thema. Der DGB unterstützt die Europäische Bürgerinitiative „Housing for all“ („Wohnen für alle“), mit der die Europäische Kommission aufgefordert werden soll, durch europäische Gesetze die Rahmenbedingungen für bezahlbares Wohnen zu verbessern.

Du kannst die europäische Bürgerinitiative hier unterstützen

Hier findest du weitere Infos zum Thema

 

Termine

Für Schwerbehindertenvertreter*innen:

Interessenvertreter*innen in ver.di, die sich für Behinderten- und Sozialpolitik interessieren, treffen sich regelmäßig zum Austausch und Netzwerken.

 

Kultur im Gewerkschaftshaus

6. August 2019, 19:30 Uhr, KLUB im Gewerkschaftshaus:

Dr. Carsten Brosda, Hamburgs Kultursenator, im Gespräch mit Wolfgang Rose und dem Publikum: Wieso ist er Schalke-Fan von Geburt an? Hat Texas seine Liebe zur Country-Musik geweckt? Was versteht er unter diskursivem Journalismus? Für wen hat er politische Reden geschrieben? Was verbindet ihn mit Gesine Schwan? Was hat ihn an Barbara Kisseler fasziniert? Wie verändert Digitalisierung die Kultur? Hat die SPD Zukunft?

Mehr Informationen

 

Datenschutz

Uns ist der Schutz deiner persönlichen Daten sehr wichtig. Wir verwenden die E-Mail-Adresse, mit der du diesen Newsletter bestellt hast, ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben sie nicht an Andere weiter. Mehr Informationen dazu bekommst du in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung
Du möchtest den Newsletter abbestellen? Kein Problem, das kannst du jedezeit tun. Klicke einfach hier:
https://news.service-verdi.de/datenschutz

Newsletter abbestellen

ver.di Hamburg

ver.di Landesbezirk Hamburg
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Telefon:
040- 890615 - 0
E-Mail:
bezirk.hamburg@verdi.de

Internet:
www.hamburg.verdi.de

Bildung:
www.hamburg.verdi.de/bildung

Newsletter

Redaktion
Anja Keuchel
E-Mail: anja.keuchel@verdi.de

Impressum
Datenschutzerklärung

V.i.S.d.P.: Berthold Bose

ver.di allgemein im Internet:

www.verdi.de

www.mitgliedwerden.verdi.de


Newsletter abbestellen? Klicke hier oder gehe selbst auf news.service-verdi.de